Gemeinsame Übung im Nordraum

Am 30.09.2019 übten die Abteilungen das gemeinsame Vorgehen in einem Malerbetrieb in Rommelsbach. Angenommen wurde ein Brand in einer Tiefgarage. Es galt insgesamt 4 vermisste Personen zu finden und eine Riegelstellung zur Nachbarbebauung aufzubauen. Eine weitere Herausforderung waren die beengten Platzverhältnisse und die eingeschränkte Wasserversorgung über Hydranten im Umfeld des Objektes. Außerdem galt es noch in Not geratenen Atemschutzgeräteträgerträger im Zuge eines Atemschutznotfalls zu retten. Die große Herausforderung war die Koordination der Vielzahl an Einsatzkräfte auf einem engen begrenzten Raum.

 

Die gestellte Aufgabe wurde von den beteiligten Abteilungen mit Bravour gemeistert. Die Abstimmung der Führungskräfte und das Zusammenwirken der Einsatzkräfte aus verschiedensten Abteilungen funktionierte tadellos.

Nach dem Aufräumen fanden sich die Einsatzkräfte noch alle zu einem gemeinsamen Vesper im Feuerwehrhaus Rommelsbach ein.

Ein besonderer Dank gilt an die Fa. Wahl Gruppe Reutlingen GmbH & Co. KG, die uns freundlicherweise ihr Firmengelände völlig unkompliziert überlassen und uns bei der Übungsvorbereitung  unterstützt hat.

Zurück